May 12, 2021
Das Heilige und die Gewalt
Posted by René Girard

Das Hauptwerk Ren Girards legt das Fundament zu einem der gro en anthropologischen Entw rfe dieses Jahrhunderts In dessen Zentrum steht die Frage nach der Gewalt, insbesondere nach der von zahlreichen Mythen beglaubigten Gr ndungsgewalt, die am Anfang aller sozialen Gemeinschaften steht Es ist nach Girard das mimetische, nachahmende Verhalten des Menschen, das aus jeder individuellen Begierde sogleich Rivalit t und Gewalt erwachsen l t Da diese den sozialen Zusammenhalt bedroht, tendieren alle Gruppen zu stellvertretenden kollektiven Gewaltakten an einzelnen S ndenb cken, deren Opferung zu einem heiligen Akt verkl rt wird dies ist der Ursprung des Heiligen und des Opfers zugleich Anhand von umfangreichem ethnologischem Material, aber auch durch genaue Lekt re mythologischer und religi ser Texte vermag Girard seine These zu erh rten, da die darin maskierte Gewalt keineswegs symbolisch zu lesen ist Stets sind es reale, historische Gewaltakte, die sich in Ritus und Mythos heiligen und rechtfertigen Ein Markstein in der Geschichte der Wissenschaften vom Menschen Le Monde

  • Title: Das Heilige und die Gewalt
  • Author: René Girard
  • ISBN: 3596109701
  • Page: 389
  • Format:
  • Das Heilige und die Gewalt Das Hauptwerk Ren Girards legt das Fundament zu einem der gro en anthropologischen Entw rfe dieses Jahrhunderts In dessen Zentrum steht die Frage nach der Gewalt insbesondere nach der von zahlreichen

    None

    Rene Girad ein vielfach angefeindeter Schreiber, da er als bekennender Christ dem im franz sischen Denken beheimateten Strukturalismus nicht Folge leistete, sondern seinen genuinen auf Forschung baserenden Zugang zur Problematik des Opfers verfolgte.


    None

    Zugegeben, das Buch liest sich nicht gerade leicht und ist sehr umfangreich Der Autor platzt in sein Thema hinein und ich musste einiges mehrmals lesen, bis ich den roten Faden fand Man muss sich an den Stil gew hnen, der vermutlich nicht f r normale Menschen, sondern eher f r Fachpublikum gedacht ist Und trotzdem f llt meine Bewertung sehr positiv aus, denn ich habe sehr viel Interessantes erfahren und mitgenommen, und vor allem denke ich relativ h ufig an etwas, was ich in diesem Buch gelesen [...]


    None

    Girard versucht in dieser Monographie die psychodynamischen Prozesse zu erhellen, welche der menschlichen Gewaltt tigkeit zugrunde liegen Zu diesem Zweck greift er auf altphilologische, ethnographische und tiefenpsychologische Methoden und Forschungsertr ge zur ck Sein Gegenstand ist das sakrale Opfer.Girards Ausgangspunkt ist, da im Menschen eine wesenhafte Gewalt existiert, deren Ursachen unbekannt sind Sie herrscht im Begehren vor, wird externalisiert und wirkt dann von au en auf den Menschen [...]


    None

    Das Heilige und die Gewalt von Ren Girard ist ein Werk dessen Wert f r die Forschung nicht zu bestreiten ist, ob es deswegen auch ein gutes Buch im Sinne von sowohl fachlich als auch stilistisch perfekt, wage ich allerdings zu bezweifeln.Alles in allem ist dieses Buch die Erkl rung, Erl uterung an zahlreichen Beispielen und Verteidigung von Girards These der Krise des Opferkultes.Hier ist nicht der Ort die These zu erkl ren, wer sich daf r interessiert sollte das Buch wirklich lesen.Dann muss er [...]



    • [Das Heilige und die Gewalt] ~ René Girard
      389 René Girard
    Das Heilige und die Gewalt