Jan 19, 2021
Tour de Farce
Posted by Paul Kimmage

1989 beendete Paul Kimmage seine Karriere, um ein ehrliches Buch ber das Metier des Profiradsports zu schreiben Seine Autobiografie Raubeine rasiert ger t zur herzzerrei enden Klageschrift, die ihn zwar zum gefragten Sportjournalisten, aber auch zur Persona non Grata im internationalen Peloton macht Denn Paul Kimmage hat das Gesetz des Schweigens gebrochen Im Juli 2006 kehrt der Ge chtete zur ck zur Tour de France Als Kolumnist der angesehenen Sunday Times erlebt, schildert und hinterfragt er ein in jeder Hinsicht bemerkenswertes und skandal ses Radrennen Mit dem Herzblut des Radsportlers aus Leidenschaft Mit dem Argwohn des wissenden Insiders Mit dem Zorn des betrogenen Fans Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen Ob er sich mit Funktion ren, Reporterkollegen oder offiziell rehabilitierten Dopings ndern anlegt Paul Kimmage l sst nicht eine Sekunde einen Zweifel daran, dass er zwar die Tour weiterhin innig liebt, aber all jene verabscheut, die dieses Rennen zerst rt haben Tour de Farce ist mehr als eine reich bebilderte Erinnerung an die vielleicht bizarrste Frankreich Rundfahrt der Geschichte Paul Kimmage gelingt ein hei bl tiges Tour Tagebuch, das die Bigotterie des modernen Profisports entlarvt Erneut eine zeitlose Pflichtlekt re f r alle, die sich auch nur im Geringsten f r Radsport interessieren.

  • Title: Tour de Farce
  • Author: Paul Kimmage
  • ISBN: 393697327
  • Page: 157
  • Format:
  • Tour de Farce beendete Paul Kimmage seine Karriere um ein ehrliches Buch ber das Metier des Profiradsports zu schreiben Seine Autobiografie Raubeine rasiert ger t zur herzzerrei enden Klageschrift die ihn zw

    None

    Wer RadSPORT mag, der sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen Wer lieber an seine Helden im Profi Gesch ft glauben m chte Finger weg, es besteht die Gefahr der Desillusionierung Hier ist man mit der Biografie eines anderen Protagonisten oder mit einer Hochglanzreportage besser bedient.Und stimmt, da muss ich meinem meiner Vorkritiker recht geben, wer ROUGH RIDE gelesen hat findet hier nicht viel Neues Wer aber ein gewisses Ma an Ironie und Zynismus vertragen kann, sollte sich diese andere [...]


    None

    Paul Kimmage ist schon ein herrliches Schandmaul Mit dieser kleinen, feinen Kolumnenserie zeigt er all den studierten Pressefritzen einmal locker im vor bergehen, dass es doch noch eine aufr ttelnde art gibt ber den aktuellen Profiradsport zu schreiben Als gegenmodell zu den Kollegen, die sich entweder zu devoten Erf llungsgehilfen eines korrupten Systems gemacht haben oder bei ihrem ach so investigativen Journalismus doch nur die gut verkaufbare Starzufallbringschlagzeile im Sinn haben, entdeck [...]


    None

    meinem Vorredner nur anschlie en Jeder der Raubeine rasiert gelesen hat und sich nur halbwegs f r die letzte Tour interessiert hat, wird hier kaum Neuigkeiten und meiner Meinung nach nichts Lesenswertes finden.


    None

    War sein erstes Buch Raubeine rasiert bei allen stilistischen Unzul nglichkeiten aufgrund der Insiderperspektive interressant zu lesen, beklagt sich der Autor hier im Wesentlichen ber die Reaktionen auf sein erstes Buch und den Umgang mit seiner Person Dabei bleiben leider Unterhaltungswert und Informationsgehalt auf der Strecke Jeder der nur mit einem halben Auge die Tour Berichterstattung verfolgt hat, wurde mit mehr auch kritischen Details versorgt.


    None

    Seine schreibweise kommt mir vor als w rde er ent uscht von seiner Radsportkarriere sein das dachte ich mir schon bei Raubeine Rasiert.Nur weil er es nicht geschafft hat ein grossartiger Radsportler zu sein ,muss er jetzt den Radsport durch denn Dreck ziehen er h tte mehr Trainieren sollen und nicht im Cafe sitzen,erz hlung im ersten Buch.Er h tte gleich Jornalist werden sollen er h tte eine grosse Karriere gemacht.Obwohl es auch andere Sportarten gibt wo gedopt wird.Er sollte beim Tennis bleibe [...]



    • [Amazing Tour de Farce || Paul Kimmage]
      157 Paul Kimmage
    Tour de Farce